Skip to content

Event Arena am Flughafen?

Event Arena am Flughafen? published on Keine Kommentare zu Event Arena am Flughafen?

Abschätzung der zusätzlichen Verkehrslast (ÖPNV und Straße)

Der Status

Bis heute hat der Investor das seit langem angekündigte und für die Diskussion und Beurteilung des Projektes so wichtige Verkehrsgutachten nicht vorgelegt.
Im Vergleich mit den Passagierzahlen des Flughafens soll eine Abschätzung der erwarteten Veränderungen der Verkehrslasten für ÖPNV und Straße erfolgen.

Die Zahlen des Flughafens (Basis 2019, Quelle: FMG)

Passagiere Flughafen München 47,9 Mio. dies ist die Summe der Ein und Aussteiger

Davon OriginärPassagiere: 62 % insgesamt 30 Mio. in 2019; der Rest (38 %) waren Umsteiger

Pro Tag sind dies dann durchschnittlich 82.000 Passagiere, die auf Straße oder mit ÖPNV zum/vom Flughafen kommen

Die Prognosen des Flughafens für eine 3. Startbahn

Ein Plus von 20 Mio. Passagieren pro Jahr

D.h.: bei einem Anteil von 62 % OriginärPassagieren würde sich durch eine 3. Bahn die Verkehrslast auf Straße und ÖPNV um 34.000 Passagiere pro Tag erhöhen

Die Zahlen der Eventarena

Geplante Kapazität der Arena: 22.000 Besucher (Quelle: SW Munich RealEstate)
Dies entspricht nach der Zählweise der FMG 44.000 „Passagieren“ bzw. „Besuchern“ zur / von der Arena

Die Auswirkungen auf die Verkehrslast von ÖPNV und Straße (Tage mit 22.000 Besuchern)

An diesen Tagen würde sich die Verkehrslast erheblich erhöhen; die Zahl der An und Abreisenden liegt dann bei durchschnittlich 126.000 (82.000 „Passagiere“ plus 44.000
„Besucher“) statt bei bisher 82.000; dies ist ein Anstieg um mehr als 50%!

Setzt man die An und Abreisenden der Arena ins Verhältnis mit den Planzahlen einer 3. SLB, so ergeben sich für die Eventarena Verkehrslasten, die um 30 % (44.000
„Besucher“/34.000 „Passagiere“) über der durchschnittlichen Tageslast liegen, die eine 3. SLB verursachen würde.

Gerade in der Zeit vor Konzertbeginn (17:00 19:00), und damit in der Zeit der heute schon größten Verkehrsdichte, ist eine massive Überlastung der Verkehrsinfrastruktur zu
erwarten.

Auch ohne Eventarena und 3. Bahn überlasten die durch den Flughafen verursachten Verkehrsströme schon heute die vorhandene Verkehrsinfrastruktur.
Zusätzlicher Verkehr führt daher zwangsweise zum Bau weiterer Straßen oder Brücken, mehr Schadstoffen und Versiegelung von Flächen. So wie eine 3. SLB
steht daher auch eine Eventarena gegen alle Bestrebungen zum Klimaschutz.

Offener Brief Event Arena (30. November 2021)

Schreibe einen Kommentar

Secondary Sidebar