Skip to content

Jetzt misst der Landkreis Freising Ultrafeinstaub (UFP)

Jetzt misst der Landkreis Freising Ultrafeinstaub (UFP) published on Keine Kommentare zu Jetzt misst der Landkreis Freising Ultrafeinstaub (UFP)

Weil der Flughafen sich immer noch weigert, UFP zu erfassen und die von Umweltminister Thorsten Glauber angekündigten Messungen noch auf sich warten lassen, hat der Freisinger Landrat Helmut Petz die Initiative ergriffen:
Von nun an misst der Bürgerverein Freising im Auftrag des Landkreises UFP stationär im Flughafenumland und ergänzt damit seine schon lange laufenden mobilen UFP-Messungen.
Dieses neue Kapitel in der Erfassung schädlicher UFP-Immissionen startete am 10. Juni in Massenhausen. Die Zeit drängte, weil nur in der flugverkehrsarmen Ausnahmesituation Referenzwerte zu den Belastungskonstellationen im Normalbetrieb gewonnen werden können. Die mobilen UFP-Messewerte des Bürgervereins lassen Rückgänge um fast 90% erwarten. Damit steht der Flughafen als Hauptverursacher bereits fest.
An der Einweihung der UFP-Messstation am 10. Juni in Massenhausen nahmen der Freisinger Landrat Helmut Petz, Neufahrns Bürgermeister Franz Heilmeier und Vertretern der Presse sowie des Bürgervereins Freising teil.

Presse:

Teilnehmer im Corona-Modus vor dem Häuschen mit der UFP-Messstation rechts im Hintergrund
  Landrat Helmut Petz, Bürgermeister Franz Heilmeier & Bürgerverein Freising

 

Schreibe einen Kommentar

Secondary Sidebar