Skip to content

Wo wird gemessen?

Ausschlaggebend für gute Messergebnisse sind Positionierung der Messeinrichtung und Wetterverhältnisse (insbesondere Windrichtung). Der Großteil der Emissionen entsteht beim Start der Flugzeuge und deren Bodenbewegungen. Starts erfolgen typisch gegen die Windrichtung, der Abgasausstoß also mit der Windrichtung.
Am Flughafen München kommt der Wind bevorzugt aus westlicher bis südlicher Richtung (~39%).
Die festen Messstellen befinden sich jeweils südlich der Süd-Bahn. Damit ist die Chance, daß Emissionen der Nordbahn, von den Taxiways und den Flugfeldern überhaupt erfasst werden, minimal. Der Wind quert zuerst die Messeinrichtungen und dann erst die Emissionsquellen.
Auch die Emissionen, die auf der Südbahn entstehen, werden sicherlich in dieser Konstellation nur teilweise erfasst. Damit snd diese Messergebnisse hochgradig irreführend.

Und was ist mit dem Ultra-Feinstaub? Von den Messstationen wird dieser gar nicht erfasst. Trotzdem ist er natürlich vorhanden und wird in hohen Konzentrationen im Flughafenumfeld verteilt – viele Kilometer weit.

Primary Sidebar